top of page

Im Juli drehte sich vieles ums Business, ABER nicht alles.


Meine neue Website erstellen.

Im Rückblick Juli erfährst du, was ich alles Neues für mein Ayurveda & Massagegeschäft getan haben.

Vielleicht hast du es auch schon mitbekommen. ;-)

Und es gab eine kleine schöne Auszeit in der oder besser gesagt, auf der "Liebeslaube".

 
 

Die Website wurde neu erstellt

Ich habe, die neu erstellten Fotos, gleich genutzt und meine Website neu gemacht.

Die Website sollte übersichtlicher werden, sodass die Menschen, die diese besuchen, gleich sehen, was es bei mir alles gibt. Bei mir gibt es nicht nur Ernährungsberatung, sondern auch wundervoll entspannende Massagen und auch selbst hergestellte Kerzen. Falls dich davon etwas interessiert, schau dich gerne auf meiner neuen Website um. Ich finde, sie ist wunderschön gelungen.

Die neue Bilder, von meiner Freundin Stephanie, passen so schön in mein Farbkonzept.


An dem Bereich "Workshops" arbeite ich noch. Da soll unbedingt mein School-Life-Balance Kurs für Kinder mit rein.

Auch die Handyansicht, der Website, habe ich dieses Mal berücksichtigt.
 

Große Werbung

Als die Website dann halbwegs fertig war und meine Logo und alles Weitere, wie Farben und Schriften feststand, habe ich mich an die Werbung für unser Wohnmobil gemacht.

Eine bessere Fläche, für Werbung, kann man gar nicht haben.

Viel Platz und es sticht direkt ins Auge. ;-)


Außerdem sind wir auch jedes Wochenende damit unterwegs und vielleicht kommt dann der ein oder die andere auf den Geschmack sich mal eine ayurvedische Massage geben, zulassen oder sogar in die Ernährungsberatung mit mir zugehen.


Diese ganze Sache mit Werbung erstellen usw. macht mir so viel Freude. Da hat sich mein Kunstleistungskurs richtig gelohnt.

(*liebe Grüße an Frau Hundt, aus Strasburg Uckermark, sie war meine Kunstlehrerin und ich mochte sie furchtbar gerne)

Dieses Werbebanner klebt jetzt am Heck unseres Wohnmobils. Darüber ist eine große Überschrift mit "Ayurveda & Massagen"
 

Neue Dinge entstehen

Es entstehen so viele neue Dinge und Produkte. Am liebsten bespreche ich diese ganzen Dinge mit meiner Freundin. Wir beide können uns so richtig hochschaukeln und stundenlange über die Zukunft und über Dinge sprechen, die wir uns beide vorstellen.

Ob und wie das alles umgesetzt werden kann werden wir sehen.


Weißt du?

Es ist so wichtig zu träumen. Damit man nie aufhört weiter zu gehen.

Ich möchte niemals ankommen, und wenn, dann nur als Zwischenstopp, um Ausschau nach dem nächsten Ziel zu halten.


Vielleicht macht mir deswegen der Wohnmobilurlaub so viel Spaß, weil man immer wieder weiterfährt und wieder etwas neues Schönes sehen kann.

Mein Lieblingsfoto von dem Fotoshooting. Ich richte gerade mein Haarband.
 

Pause vor dem großen Urlaub

Vor unserer 3-wöchigen Skandinavien Reise habe ich mir selber eine Pause verordnet. Es gab in dieser Woche keine Termine und trotzdem habe ich mich irgendwie gestresst gefühlt. Kennst du diesen Packstress? Bei mir ist das ganz schlimm.


Aus ayurvedischer Sicht kann man sagen, dass mein Vata und Pitta sich gegenseitig hochschaukeln. Vata hat Angst etwas zu vergessen und bekommt Panik. Und mein Pitta, will dann alles ganz korrekt machen und es muss alles perfekt und ordentlich weggeräumt werden.


Und wenn du dich jetzt fragst, was meint sie da mit Vata und Pitta?

Das sind Bioenergien, die jeder von uns im Körper hat. Da gibt es noch eine dritte. Diese heißt Kapha.

Hast du Fragen dazu? Dann schreib mir gerne und ich erkläre dir das.


Irgendwann wird es dazu noch einen Blogbeitrag geben, aber wann genau das sein wird, kann ich dir nicht verraten.

Ein kleiner Glücksbringer setzte sich auf meinen Arm.
 

3 Tage und 2 Nächte "Liebeslaube"

Eine Woche vor dem eigentlichen Urlaub, waren wir für ein Wochenende auf dem Campingplatz Liebeslaube an der Wohlenberger Wiek, in der Nähe von Boltenhagen.


War das schön, sage ich dir.


Eigentlich möchte ich dafür keine Werbung machen, weil dieser Platz eh schon immer sehr ausgebucht ist, aber ich fand den sehr schön.


Was ich nicht empfehlen kann, sind die Stellplätze für Vans, Camper und Wohnmobile. Diese sind wirklich eng bemessen und Privatsphäre hat man dann kaum.


Ansonsten liegt dieser Campingplatz ganz wunderbar am Wasser. Der Strand ist wunderschön. Es gibt einen sehr leckeren Italiener und einen toll ausgestatteten Kiosk. Dort gab es sogar Croissants und Kartoffelbrötchen in hell und dunkel. man bekommt dort auch alles Weitere, falls man doch irgendwas vergessen hat.

Wichtig finde ich auch eine Waschmaschine und Trockner. Heutzutage ein muss.


Wir haben den Fahrradverleih getestet und haben uns E-Bikes ausgeliehen. ich wollte das schon immer mal probieren. Und was soll ich sagen?

Es ist perfekt. Du bewegst dich, aber es ist nicht mühselig. Es geht so einfach. Außer, der Akku hat einen Wackelkontakt, so wie bei mir. Dann merkt man plötzlich, will anstrengend das eigentlich ist.

So haben wir eine schöne Tour nach Boltenhagen City gemacht. Waren auf der Seebrücke dort. Haben an einer Strandbar eine alkoholfreien Cocktail geschlürft und sind dann noch zur Steilküste gefahren. Bis dann ein Unwetter kam und wir wieder zurückmussten.


Auf dem Rückweg war ich dann auch schon mutiger und bin schneller gefahren. im höchsten Gang sogar und mit der höchsten Stufe (Turbo).


Es war ein wunderschönes Wochenende mit unseren Freunden dort.


Wenn es dich auch mal dort hinzieht, dann verlinke ich es hier gerne.



In Boltenhagen an der Strandbar.
 

Ich hoffe dir hat mein kleiner Einblick in den Juli gefallen.


Liebste Grüße, deine Jeannine.


 

Jeannine Manteuffel - Ayurveda & Massagen


14 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page